Gesetze brechen statt ändern

Es lohnt sich mal beim Spiegel vorbei zu lesen, aus Anlass des Prozesses gegen „The Pirate Bay“ macht sich Konrad Lischka einige Gedanken über Urheberrechte und die „Datenpiraten“. Das polemische Fazit:

Polemisch formuliert: Es gibt keine Konsumenten-Lobby, weil die meisten Konsumenten lieber problemlos Raubkopien aus dem Web saugen und einfach jene Gesetze zu ignorieren, die sie stören, als für eine Reform zu kämpfen.

SPD bei StudiVZ unerwünscht?

Offenbar mag man bei StudiVZ die SPD nicht oder warum wird die SPD-Gruppe dort einfach so ohne Begründung gelöscht und wieder gelöscht? Es gibt natürlich genügend Gründe, die SPD nicht zu mögen – aber mindestens so viele Gründe gibt es auch die CDU, die CSU oder die FDP nicht zu mögen. Deren Gruppen sind aber immer noch da. Und warum? Vielleicht werden wir es irgendwann erfahren.

Es gibt übrigens wieder eine neue SPD-Gruppe bei StuiVZ, gegründet wurde sie gestern – mal schauen, wie lange StudiVZ die Gruppe weiter bestehen lässt.

(via SPD-Blog BW)

Petitionen sind eine tolle Sache

Vor allem die Möglichkeit, Petitionen online einzureichen und zu unterstützen. Wirklich eine prima Angelegenheit. So lange es funktioniert. Jetzt kann man natürlich vermuten, dass es einfach technische Probleme sind, die Plattform nicht für die Anforderungen taugt und überhaupt das alles großer Mist ist, was der Dienstleister da für viel Geld hingestellt hat. Oder vielleicht ist es auch Absicht, dass das System bei besonders erfolgreichen Petitionen einfach eine Art „Performance-Notbremse“ zieht? 

Noch weiss ich nicht, was ich lieber glauben mag: dass hier Steuergelder raus geschmissen werden für ein System, dass die gestellten Anforderungen nicht erfüllt, weil es vor der Abnahme nicht anständig geprüft wurde oder dass wir alle verarscht werden? Wären mir unsere Volksvertreter und ihre Mitarbeiter lieber blöd oder lieber hinterhältig? Pest oder Cholera? Ich kann mich einfach nicht entscheiden…