Immer mehr Sozialbetrüger

So langsam könnte man glauben, dass bald alle ALGII-Empfänger Sozialbetrüger wären. Ständig werden die Schätzungen nach oben gedreht, erst 10, jetzt 20%. Aber imm wird so getan, als gäbe es Sozialbetrug nur bei den ALGII-Empfängern. Die andere Seite wird gerne ignoriert. Und was ist mit Steuerhinterziehung, Subventionsbetrug, Lohndumping usw. usw. Fällt das nicht auch unter Sozialbetrug? Hier wird der Staat, unsere sozialen Systeme, jeder Einzelne von uns beschissen – aber es interessiert wohl nicht. Oder es ist nur einfacher auf die los zu gehen, die sowieso schon ganz unten sind. Nur auf Dauer wird es immer schwerer die „ganz unten“ auch unten zu halten – vor allem wenn es immer mehr werden…

Autor: Carsten Dobschat

Geboren 1974, links-liberal, früher Mitglied der SPD und Jusos, dann lange parteilos, später Piratenpartei, wieder parteilos und seit November 2016 wieder SPD-Mitglied - wenn auch mit Bauchschmerzen, aber man muss ja schließlich was tun gegen den Rechtsruck.

Ein Gedanke zu „Immer mehr Sozialbetrüger“

  1. Für die neuerdings von Clement („Parasiten“) ins Spiel gebrachten Mißbrauchszahlen gibt es keinen stichhaltigen Beleg. Da wird vielmehr nach dem Motto gehandelt: Ich kenne jemand, der jemand kennt…

    Wenn man nachprüfbare Zahlen sucht, findet man wesentlich weniger Mißbrauchsfälle. Siehe hierzu meinen Beitrag unter:
    http://www.michael-schoefer.de/ms0201.html

    Mißbrauch gibt es überall. Aber wenn von den Begüterten Steuern hinterzogen werden, schreitet man schon mal zur Amnestie. Und keiner käme auf die Idee, zur Strafe für alle den Spitzensteuersatz auf 80 Prozent zu erhöhen. Wenn einzelne Mißbrauchsfälle im Sozialbereich auftauchen, schreit irgend jemand gleich nach genereller Kürzung. Wenn zwei das gleiche tun…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.