Zuwachs für die WASG

Ganz ohne Wahlen hat die WASG jetzt einen Landtagsabgeordneten: Ulrich Maurer verlässt die SPD und wird WASG-Mitglied. Landtagsabgeordneter will der frühere Chef der SPD Baden-Württemberg bleiben. Interessant zu lesen ist sein dreiseitiger Abschiedsbrief an den SPD-Landesverband, den man bei Spiegel online nachlesen kann und der endet mit „Ich bin nicht mehr in der Lage dies zu ertragen und ich mag auch nicht mehr Euch ertragen.„.
Nicht weniger interessant ist auch sein offener Brief an den Parteivorstand von Ende Mai.

Autor: Carsten Dobschat

Geboren 1974, links-liberal, früher Mitglied der SPD und Jusos, dann lange parteilos, später Piratenpartei, wieder parteilos und seit November 2016 wieder SPD-Mitglied - wenn auch mit Bauchschmerzen, aber man muss ja schließlich was tun gegen den Rechtsruck.

2 Gedanken zu „Zuwachs für die WASG“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.