Muss man als „Experte“ Ahnung haben?

Okay, als Ministerin muss man keine Ahnung haben, das wissen wir schon. Offenbar muss man auch als „Experte“ keine Ahnung mehr haben, zumindest nicht beim ARD Morgenmagazin.

Autor: Carsten Dobschat

Geboren 1974, links-liberal, früher Mitglied der SPD und Jusos, dann lange parteilos, später Piratenpartei, wieder parteilos und seit November 2016 wieder SPD-Mitglied - wenn auch mit Bauchschmerzen, aber man muss ja schließlich was tun gegen den Rechtsruck.

Ein Gedanke zu „Muss man als „Experte“ Ahnung haben?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.