Mimimi des Tages

Pro Asyl verteilt Aufkleber, die – an die Warnungen auf Zigarettenschachteln angelehnt – vor den Gefahren von Rassismus warnen. Eine durchaus amüsante Art und Weise seiner Meinung zu Rassismus Ausdruck zu verleihen. Mein letztes MacBook zierte auch so ein Aufkleber (mein aktuelles ist und bleibt erstmal aufkleberfrei). Man kann natürlich auch die Aufkleber nehmen, einen AfD-Flyer damit aufwerten und diesen Flyer dann an einen AfDer schicken. Ist eigentlich nicht lustig und auch nicht sonderlich kreativ.

Aber wenn sich dieser AfDer dann dadurch beleidigt fühlt und sich öffentlich über diesen feigen, hinterhältigen und anonymen Briefanschlag beschwert und mit einer Anzeige gegen Pro Asyl droht, dann ist das doch wieder lustig. Also irgendwie schon. Andere amüsieren sich über die „Rechtsschreibung“ des Herren. Na dann hoffen wir mal, dass der Mensch ganz schnell zur Polizei geht und Anzeige erstattet gegen Pro Asyl – ich möchte wetten, dass auch Polizisten ganz gerne mal lachen 😉

Mal abgesehen davon: Wenn sich ein AfDer von der Bezeichnung „Rassist“ angesprochen fühlt, dann wird man doch mal fragen dürfen, wie das kommt?

Autor: Carsten Dobschat

Geboren 1974, links-liberal, früher Mitglied der SPD und Jusos, dann lange parteilos, später Piratenpartei, wieder parteilos und seit November 2016 wieder SPD-Mitglied – wenn auch mit Bauchschmerzen, aber man muss ja schließlich was tun gegen den Rechtsruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.