Klar, aber die Linkspartei grenzt sich nich genug ab oder was?

Da wirft man der Linkspartei, der WASG und vor allem Oskar Lafontaine vor, sie würden sich gegen Rechtsextreme nicht genug abgrenzen. Na prima, in der CDU gibt es dafür mindestens einen, der sich gleich der Parolen der rechten Idioten bedient: „Arbeit, Familie, Vaterland
Mit diesem Spruch zieht der sächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Henry Nitzsche in den Wahlkampf. Wem der Spruch jetzt bekannt vorkommt: das war das Motto der NPD auf ihrem Bundesparteitag letztes Jahr.

(via mdr.de)

Autor: Carsten Dobschat

Geboren 1974, links-liberal, früher Mitglied der SPD und Jusos, dann lange parteilos, später Piratenpartei, wieder parteilos und seit November 2016 wieder SPD-Mitglied - wenn auch mit Bauchschmerzen, aber man muss ja schließlich was tun gegen den Rechtsruck.

Ein Gedanke zu „Klar, aber die Linkspartei grenzt sich nich genug ab oder was?“

  1. Die Diskussion um das Wahlkampfmotto des MdB Nitzsche hören nicht auf. Traurig daran ist: einige kapieren es einfach nicht, wie zum Beispiel Herr Milbradt, Sachsens Ministerpräsident:
    Er habe nichts gegen die einzelnen Begriffe in Nitzsches Wahlkampfslo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.