Eigentor

Kirchhof entwickelt sich mehr und mehr zum Eigentor für die Union. Inzwischen geht auch Merkel deutlich auf Distanz zu den Steuerplänen des Professors. Sie kann gar nicht oft genug betonen, dass diese Pläne in der nächsten Legislaturperiode nicht zur Debatte stehen. Damit will sie die Wähler beruhigen, die von den Einheitssteuersatz-Ideen beunruhigt sind. Da muss sich die Dame aber die Frage gefallen lassen, was der Mann in ihrem Kompetenzteam macht, wenn seine Pläne dann aber doch nicht zu den Plänen der Union passen? Da kann man nur verwundert zuschauen…
Und dann gibt es noch Spekulationen um ein Comeback von Friedrich Merz. Ja, der mit der Einkommenssteuererklärung auf einem Bierdeckel. Und eben jener, auch ein Finanzexperte, wurde von Merkel sehr deutlich gelobt. Stimmt schon, so richtig entscheiden kann oder mag sich Frau Merkel nicht wirklich.

Autor: Carsten Dobschat

Geboren 1974, links-liberal, früher Mitglied der SPD und Jusos, dann lange parteilos, später Piratenpartei, wieder parteilos und seit November 2016 wieder SPD-Mitglied - wenn auch mit Bauchschmerzen, aber man muss ja schließlich was tun gegen den Rechtsruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.