Bei Zahlen größer 10 wird es eben schwer

Bei Zahlen größer 10 wird es eben schwer

Erinnert sich noch jemand an die Anfangszeit der Piraten? Was wurde da gelacht, als manch ein Piratenvertreter mit wirklich großen Zahlen durcheinander kam oder sie nicht sofort wusste. Dabei muss man nun wirklich sagen: Das waren verdammt große Zahlen, also solche mit mehr als 3 oder 4 Stellen.

Unter den AfDern gibt es dagegen offenbar solche, deren Verständnis für Zahlen schon aussetzt, sobald sie diese nicht mehr mit den Fingern beider Hände abzählen können. Der Jens Eckleben ist so einer:

Platz-11-der-Top-Ten-AfD

Mal abgesehen davon, dass es auch bei ihm – wie immer bei den AfDern – mit dem „Mut zur Wahrheit“ nicht allzuweit her sein kann. Denn zur Wahrheit würde auch gehören, dass zwar 12% der Befragten „zufrieden“ oder „sehr zufrieden“ mit der „Arbeit“ von Frauke Petry sind, aber ebenfalls 12% kennen sie gar nicht und 73% der Befragten gaben an „weniger“ oder „gar nicht zufrieden“ mit ihrer Arbeit zu sein.

Komisch, dass er das nicht erwähnt hat, schließlich hat seine große Vorsitzende hier die Spitzenposition inne. Und eine beeindruckende Leistung muss man auch schon mal loben: Frauke Petry schaffte es zur höchsten Unzufriedenheit mit ihrer politischen Arbeit, obwohl sie so gut wie gar nicht politisch arbeitet. Wenn das keine Leistung ist, so was schafft nicht jeder!

Autor: Carsten Dobschat

Geboren 1974, links-liberal, früher Mitglied der SPD und Jusos, dann lange parteilos, später Piratenpartei, wieder parteilos und seit November 2016 wieder SPD-Mitglied - wenn auch mit Bauchschmerzen, aber man muss ja schließlich was tun gegen den Rechtsruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.